Sie sind hier:

Bill Clintons Krimi erscheint - "Es ist nicht alles frei erfunden"

Datum:

Amerika wird von Cyber-Terroristen bedroht, der Präsident gerät unter Verdacht und verschwindet. "Das ist nicht nur Fantasie", sagt das Autorenteam Clinton und Patterson im ZDF.

Sachbücher schreiben kann Bill Clinton, bei Krimis betritt er Neuland. Zusammen mit Autor James Patterson hat er sein Insider-Wissen in "The President Is Missing" gegossen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

"Unsere Demokratie kann das Abdriften in Nationalismus, Extremismus und Verbitterung nicht überleben", stellt der US-Präsident fest. Er heißt nicht Bill Clinton, sondern Jonathan Lincoln Duncan und ist die Hauptperson in Bill Clintons Krimi "The President is Missing".

Clinton: Vom Krimi-Leser zum Krimi-Schreiber

Zwei ältere Herren, ein ehemaliger US-Präsident (71) und ein Bestseller-Autor (71), haben sich zusammengetan, um einen Thriller über Amerika und den amerikanischen Präsidenten, Politik und Patriotismus zu schreiben. Herausgekommen ist ein 528 Seiten langer Action-Krimi. Eine Mischung aus Fiktion und Fakten, unterhaltsam, spannend und sehr präsidential. "Ich liebe es, Krimis zu lesen", sagt Clinton. Warum nicht auch selbst mal einen schreiben? "Wir hatten viel Spaß, er ist ein toller Geschichtenerzähler", schwärmt Co-Autor James Patterson.

In "The President is Missing" geht es um Spionagegerüchte, Cyberterror-Drohungen und einen Verräter im Weißen Haus. Der Präsident selbst gerät unter Verdacht und verschwindet plötzlich. "Viele Leute werden das Buch lesen und sagen, okay, reine Fantasie. Aber es ist nicht alles frei erfunden", betont Patterson. "In unserem Buch geht es um den schlimmstmöglichen Anschlag auf die USA, der denkbar ist. Furchtbarer als 9/11. Wir haben mit Dutzenden Experten gesprochen, sie alle haben gesagt, dass es tatsächlich genauso kommen könnte."  

Cyber-Terror: "Diese Bedrohung entwickelt sich ständig weiter"

Die aktuell größte und sehr reale Bedrohung der Demokratie sei Cyber-Terror. "Wir wissen inzwischen, dass die Russen versucht haben, unsere Wahlen zu manipulieren, die Wahlen in Deutschland übrigens auch. Aber das ist nur der Anfang. Diese Bedrohung entwickelt sich ständig weiter", sagt Clinton im ZDF-Interview. "Und wir sind überhaupt nicht darauf vorbereitet."

"Sämtliche elektronischen Daten weltweit können gehackt werden. Terroristen können elektrische Netze ausschalten, Finanzinformationen löschen. Genau darum geht es in unserem Buch." Und es geht um die Person des Präsidenten und darum, wie es sich anfühlt, inmitten einer Krise verantwortlich zu sein.

"Nicht alle Politiker sind faul, dumm oder betrügerisch"

"Jede Entscheidung, die ich treffe, ist ein Risiko", sagt Duncan, der Präsident im Krimi. "Es ist ein Hochseil-Akt ohne Netz und doppelten Boden. Ich treffe die falsche Entscheidung, egal welche, und wir sind am Ende." Duncan ist nicht Clinton, aber "vieles, was der Präsident in unserem Buch sagt, sind Dinge, die ich für richtig und wahr halte", sagt Clinton. "Nicht alle Politiker sind faul, dumm oder betrügerisch."

Der Name Trump fällt nicht. Aber es ist klar, wer gemeint ist, wenn Clinton sagt: "Der Job des amerikanischen Präsidenten ist unglaublich hart. Es ist wichtig, wer den Job bekommt und wie er oder sie diese Aufgabe erfüllt."

Am Ende geht es natürlich darum, die Leser zu unterhalten, sagen die Autoren. Aber darüber hinaus, so Clinton staatsmännisch, "hoffe ich, dass das Buch vielleicht zu mehr Einsatz für die Demokratie beiträgt. Wir müssen besser werden, international stärker kooperieren und gemeinsam Probleme lösen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.