Sie sind hier:

Bis Ende Juni - May bittet EU um Brexit-Aufschub

Datum:

Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU verläuft recht chaotisch. Nun beantragt Premierministerin May eine Fristverlängerung für den Brexit.

Theresa May, Premierministerin von Großbritannien,im Unterhaus.
Theresa May, Premierministerin von Großbritannien,im Unterhaus.
Quelle: House Of Commons/PA Wire/dpa

Die britische Premierministerin Theresa May hat die EU um einen Brexit-Aufschub bis Ende Juni gebeten. Das teilte die Regierungschefin dem Parlament in London mit. Die Verschiebung muss aber noch von den 27 übrigen EU-Ländern einstimmig gebilligt werden.

Eine Teilnahme an den Europawahlen im Mai lehnt May ab. Das wäre die Voraussetzung für einen längeren Aufschub. Sie glaube weiter, dass das Abkommen ratifiziert werden könne. Ursprünglich wollte Großbritannien die EU am 29. März verlassen.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel. Außerdem haben wir die Sicht des britischen Satirikers und "Guardian"-Journalisten John Crace für Sie:

 John Crace

Satiriker John Crace -
"Die britische Politik hat den Verstand verloren"
 

Mays Brexit-Deal wurde mehrfach abgelehnt. Um eine Verlängerung der Austrittsfrist wird gepokert. "Eine Lachnummer für den Rest von Europa", sagt "Guardian"-Journalist John Crace.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.