Sie sind hier:

Bisher größte Schadenersatzklage - Berufung im Lkw-Kartell-Prozess

Datum:

Das Landgericht München hat die Abtretung immenser Schadenersatzforderungen tausender Käufer an ein Inkassounternehmen für rechtswidrig erklärt. Doch das war nur ein Etappensieg.

Der großer Lkw-Kartell-Prozess in München geht weiter. Archivbild
Der großer Lkw-Kartell-Prozess in München geht weiter. Archivbild
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Das größte Schadenersatz-Verfahren gegen das europäische Lkw-Kartell geht in die nächste Instanz. Nachdem das Landgericht München die Schadenersatz-Klage über 867 Millionen Euro abgewiesen hat, kündigte die Inkassofirma Financialright sofort Berufung an.

Die Lastwagenbauer MAN, Daimler, DAF, Iveco und Volvo/Renault hatten jahrelang Preislisten ausgetauscht. Mehr als 3.000 Spediteure und Transportfirmen traten ihre Schadenersatzforderungen wegen 84.000 angeblich überteuert verkaufter Lastwagen an Financialright ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.