Sie sind hier:

Bleiberecht für Flüchtlinge - Kaum Asylbescheide erschlichen

Datum:

Das BAMF kann Flüchtlingen den Schutzstatus entziehen, wenn diese etwa falsche Angaben gemacht haben. Eine Überprüfung zeigte: Das ist nur bei wenigen der Fall.

Außenansicht vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Außenansicht vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Quelle: Daniel Karmann/dpa

Bei der Überprüfung von Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat es im ersten Halbjahr 2018 nur wenige Beanstandungen gegeben. Von 43.298 abgeschlossenen Prüfverfahren endeten nur 307 (0,7 Prozent) damit, dass das BAMF einem Geflüchteten den Schutzstatus wieder entzog.

Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Linken-Anfrage hervor. Am häufigsten betroffen waren Menschen, die nach eigenen Angaben aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan stammten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.