Sie sind hier:

Bluttaten in USA - Merkel kondoliert Angehörigen

Datum:

Die jüngsten Bluttaten in den USA haben weltweit Trauer und Abscheu ausgelöst. Kanzlerin Merkel kondoliert Washington.

Stummer Protest nach Massaker von El Paso.
Stummer Protest nach Massaker von El Paso.
Quelle: Christian Chavez/AP/dpa

Nach den beiden Bluttaten in den US-Staaten Texas und Ohio mit 29 Toten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühl ausgesprochen. "Die Grausamkeit und Abscheulichkeit dieser Taten bestürzen uns alle zutiefst", erklärte Merkel in einem Kondolenztelegramm an US-Präsident Donald Trump. Das teilte die Bundesregierung mit.

Sie habe die Nachrichten von den Angriffen in El Paso und Dayton "mit großer Bestürzung und Trauer vernommen", erklärte Merkel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.