Sie sind hier:

BMW und Daimler - Carsharing-Fusion verzögert sich

Datum:

Um sich die Kosten zu teilen und schneller zu wachsen, legen BMW und Daimler ihre Mobilitätsdienste zusammen. In diesem Jahr wird daraus aber nichts mehr.

Carsharing-Auto von Car2go. Archivbild
Carsharing-Auto von Car2go. Archivbild
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Autobauer BMW (DriveNow) und Daimler (Car2go) müssen den geplanten Zusammenschluss ihrer Carsharing- und Fahrdienste ins kommende Jahr verschieben. Es würden noch Gespräche mit der US-Wettbewerbsbehörde geführt, so dass der ursprünglich noch für 2018 angestrebte Abschluss der Transaktion bis Jahresende nicht mehr zu schaffen sei, teilte Daimler mit.

Das gemeinsame Mobilitätsunternehmen, das in Berlin angesiedelt werden soll, werde nun voraussichtlich Anfang 2019 gegründet, hieß es.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.