Sie sind hier:

Börsengang in New York - Spotify drängt an die Wall Street

Datum:

Spotify ist die Nummer eins im Musik-Streaming, macht aber bisher hohe Verluste. Jetzt drängt das Unternehmen an die Börse.

Musik-Streaming-App Spotify auf einem Smartphone. Archivbild
Musik-Streaming-App Spotify auf einem Smartphone. Archivbild Quelle: Mikko Stig/Lehtikuva/dpa

Der weltgrößte Musikstreamingdienst Spotify startet heute an der Börse. Bei dem Börsengang in New York will das schwedische Unternehmen Aktien im Wert von etwa bis zu einer Milliarde Dollar in Umlauf bringen.

Allerdings will Spotify keine neuen Aktien verkaufen, sondern nur bereits bestehende Anteile in den Handel bringen. Dies spart Kosten, allerdings wird auch kein frisches Geld eingesammelt. Spotify hat nach eigenen Angaben 71 Millionen zahlende Abonnenten, macht aber bisher Verluste.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.