Sie sind hier:

Bootsflüchtlinge in Europa - Seehofer verteidigt Malta-Einigung

Datum:

Deutschland hat sich mit Frankreich, Italien und Malta auf eine Verteilung von Bootsflüchtlingen geeinigt. Nun muss sich Innenminister Seehofer gegen Kritik wehren.

Migranten auf einem überfüllten Holzboot im Mittelmeer. Archivbil
Migranten auf einem überfüllten Holzboot im Mittelmeer. Archivbil
Quelle: Renata Brito/AP/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die von ihm auf Malta erzielte Einigung zur Verteilung von Bootsflüchtlingen in Europa gegen Kritik von Abgeordneten verteidigt. Er betonte in einer nicht-öffentlichen Sitzung des Innenausschusses des Bundestages nach Angaben von Ausschussmitgliedern, die vereinbarte Maßnahme sei befristet.

Vor allem die FDP, die AfD und seine eigene Partei hatten ihm vorgeworfen, er schaffe so neue Anreize für Migranten, auf irregulären Wegen nach Europa zu kommen.

Der SPD-Innenpolitiker Lars Castellucci sagt, er habe Seehofer oft kritisiert. Dass es ihm jetzt gelungen sei, hier eine Einigung zustande zu bringen, sei aber "ein großer Schritt". Aus der CDU hieß es, wichtiger als die Seenotrettung sei eine Reduzierung der illegalen Migration. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Mathias Middelberg (CDU) betonte dennoch: "Wir finden das Vorgehen des Bundesinnenministers richtig." Das jede Woche neue, unwürdige Gezerre um die Verteilung von Bootsmigranten könne so beendet werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.