Sie sind hier:

Botschaftsverlegung in Israel - Kein Druck der USA auf Guatemala

Datum:

Guatemala beteuert, die Entscheidung, die Botschaft in Israel zu verlegen, alleine getroffen zu haben. Sorgen gibt es im Land nun um einen Exportartikel.

Guatemala verteidigt Botschaftsverlegung.
Guatemala verteidigt Botschaftsverlegung. Quelle: Ariel Schalit/AP/dpa

Die Regierung Guatemalas hat die Entscheidung zur Verlegung ihrer Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem als "souveränen Beschluss" verteidigt. Die Entscheidung sei "ohne Druck aus den USA" getroffen worden, sagte Außenministerin Sandra Jovel.

Guatemala ist das erste Land, das den USA bei der Verlegung folgt. In Guatemala wird befürchtet, dass nun der Export von Kardamom in arabische Staaten beeinträchtigt werden könnte. Das Gewürz ist einer der wichtigsten Exportartikel.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.