Sie sind hier:

Brauchtum in Bayern - Schräge Gestalten im Allgäu

Datum:

Im Allgäu treiben in den kommenden Wochen wieder schaurige Gestalten in etlichen Gemeinden ihr Unwesen. Wilde Frauen und Männer sind unterwegs.

Klausentreiben im Allgäu.
Klausentreiben im Allgäu.
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein schauriges Spektakel bot sich Tausenden Besuchern in Börwang im Oberallgäu. Im Vorfeld der traditionellen Bärbele- und Klausentreiben gab es ein Treffen schauerlich verkleideter Menschen aus verschiedenen Regionen des Alpenraums.

Das Allgäuer Bärbele- und Klausentreiben ist seit Jahrhunderten belegt und geht wohl auf einen uralten heidnischen Brauch zum Vertreiben von Geistern zurück. Die hexenähnlichen Bärbele sind dabei die weibliche Alternative zu den wilden männlichen Klausen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.