Sie sind hier:

Brauchtum in Deutschland - Hahnrupfen im Spreewald

Datum:

Was die Jugend heute so treibt? Im Spreewald Hahnrupfen und Junggesellenkarren.

Hahnrupfen in Burg.
Hahnrupfen in Burg. Quelle: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Mit dem ungewöhnlichen Brauch des Hahnrupfens ist in Burg im Spreewald der Erntekönig ermittelt worden. Dabei wird ein toter Hahn an einem festlich geschmückten Balken aufgehängt - junge Männer zu Pferd müssen dann versuchen, dem Hahn den Kopf abzureißen. Wem das gelingt, wird als König geehrt. Dies ist ein alter sorbischer Brauch.

Die Erntekönigin wird beim Junggesellenkarren ermittelt: Das Mädchen, das einen Junggesellen am schnellsten auf einem Karren ins Ziel bringt, wird Siegerin.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.