ZDFheute

Johnson entschuldigt sich für Brexit-Verzug

Sie sind hier:

Erneute Verschiebung - Johnson entschuldigt sich für Brexit-Verzug

Datum:

Boris Johnson wollte lieber tot im Graben liegen, als eine Fristverlängerung für den Brexit zu erbitten. Es kam anders. Und das enttäuscht den britischen Premierminister sehr.

Premierminister Boris Johnson.
Premierminister Boris Johnson.
Quelle: Alberto Pezzali/AP/dpa

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich dafür entschuldigt, dass er das Land entgegen seiner Versprechen nicht am 31. Oktober aus der Europäischen Union geführt hat. "Es ist eine Frage des tiefen Bedauerns", sagte Johnson in einem Interview mit dem Sender Sky. "Ich bin sehr, sehr enttäuscht." Die Brexit-Verzögerung sei ein "Gräuel".

Zugleich gab er dem Parlament die Schuld an der Verzögerung. Es habe genug Zeit gehabt, über den Deal abzustimmen, aber diese nicht genutzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.