Sie sind hier:

Brexit-Forderung von Juncker - "Reden in Verträge umwandeln"

Datum:

Jean-Claude Juncker fordert, dass nun die bisherigen Gespräche zwischen der EU und Großbritannien zum Brexit bald in Verträge umgewandelt werden.

Juncker fordert, dass Verträge zum Brexit abgeschlossen werde
Juncker fordert, dass Verträge zum Brexit abgeschlossen werde
Quelle: Visar Kryeziu/AP/dpa

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die britische Regierung aufgefordert, schnell eine klare Position zum Brexit und den künftigen Beziehungen mit der Europäischen Union einzunehmen. Nur ein Jahr vor dem EU-Austritt sei es "nun Zeit, Reden in Verträge umzuwandeln, Zusagen in Vereinbarungen", sagte Juncker im Europaparlament in Straßburg.

Juncker hob die Bedeutung einer möglichst durchlässigen Grenze zwischen Irland und der britischen Provinz Nordirland hervor.

EU-Kommissionspräsident Juncker mahnt einen zügigen Abschluss von Brexit-Abkommen an. Die Debatten müssten nun so schnell wie möglich in Verträge umgewandelt werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.