Sie sind hier:

Brexit-Machtprobe - May muss im Parlament zittern

Datum:

Bislang ist es der Regierung in London gelungen, das Parlament von den Brexit-Verhandlungen weitgehend auszusperren. Das könnte sich in dieser Woche ändern.

Unter Druck: Premierministerin Theresa May.
Unter Druck: Premierministerin Theresa May. Quelle: Pa/PA Wire/dpa

In Sachen Brexit kommt es im britischen Unterhaus heute und morgen zu einer Machtprobe zwischen Regierung und Parlament. Die Abgeordneten stimmen über Änderungen des Oberhauses am EU-Austrittsgesetz ab, die entscheidenden Einfluss auf die künftige Beziehung zwischen London und Brüssel haben könnten.

In 15 Fällen war es den Lords im Oberhaus gelungen, den Gesetzesentwurf gegen den Willen der Regierung zu ändern. Den größten Teil will Premierministerin Theresa May nun rückgängig machen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.