Sie sind hier:

Brexit-Schlussrechnung - May knüpft Bedingung an Zahlung

Datum:

London und Brüssel hatten sich vor wenigen Tagen auf die Brexit-Schlussrechnung geeinigt. Premierministerin May will aber nur unter einer Bedingung zahlen.

Die britische Premierministerin Theresa May.
Die britische Premierministerin Theresa May. Quelle: Virginia Mayo/AP POOL/dpa

Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung an die EU nur im Falle einer Einigung auf ein Handelsabkommen bezahlen. Das machte die britische Premierministerin Theresa May deutlich.

Die britische Regierung geht von 40 bis 45 Milliarden Euro aus, die das Land der EU nach dem geplanten Austritt schuldet. Das Angebot stehe aber unter der Bedingung, dass ein Handelsabkommen geschlossen werde. "Wenn wir uns nicht auf diese Partnerschaft einigen, dann ist dieses Angebot vom Tisch", sagte May.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.