Sie sind hier:

Brexit und die EU - London will "Sicherheitsvertrag"

Datum:

Der britische Innenminister Javid spricht sich für einen Sicherheitsvertrag mit der EU aus. Das habe nichts mit dem wirtschaftlichen Brexit zu tun, sagt er.

Sajid Javid, Innenminister von Großbritannien. Archivbild
Sajid Javid, Innenminister von Großbritannien. Archivbild
Quelle: Matt Dunham/AP/dpa

London will auch nach dem Brexit über einen "Sicherheitsvertrag" eng mit der EU verbunden bleiben. Die Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich solle weitergehen wie bisher, sagte der britische Innenminister Sajid Javid der "FAZ". London würde dafür auch "die Kontrollfunktion des Europäischen Gerichtshofs über die EU-Instrumente" akzeptieren.

Javid rief die EU-Kommission auf, konstruktiv auf den britischen Brexit-Plan zuzugehen. Großbritannien werde für die EU "Drittland" sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.