Sie sind hier:

Brexit-Verhandlungen - Barnier sieht Grenzfrage gelöst

Datum:

EU-Chefunterhändler Barnier sieht den entscheidenden Knackpunkt bei den Brexit-Verhandlungen gelöst. Irland bekommt keine "harte Grenze".

EU-Verhandlungsführer Michel Barnier.
EU-Verhandlungsführer Michel Barnier.
Quelle: Martti Kainulainen/Lehtikuva/dpa

In den Brexit-Verhandlungen ist aus Sicht von EU-Verhandlungsführer Michel Barnier das Ziel erreicht worden, eine "harte Grenze" mit wiedereingeführten Kontrollen zwischen der britischen Provinz Nordirland und Irland zu verhindern.

Ziel sei es nun, eine finale Vereinbarung während der geplanten Übergangsphase nach dem Brexit zu klären, so Barnier. Reiche die Zeit nicht, könne die Übergangsphase verlängert werden, oder das gesamte Vereinigte Königreich bleibe in der Zollunion mit der EU.

Flaggen der EU und des Vereinigten Königreiches

Nachrichten - Entwurf des Brexit-Abkommens (585 Seiten)

Die EU-Kommisison hat den Text der Vereinbarung auf Englisch veröffentlicht.

von
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.