Sie sind hier:

Brexit-Verhandlungen - Barnier will vorbereitet sein

Datum:

Es habe zuletzt deutliche Fortschritte in den Brexit-Verhandlungen gegeben, sagt EU-Chefunterhändler Barnier. Trotzdem sei ein Scheitern nicht ausgeschlossen.

Michel Barnier, EU-Verhandlungsführer für den Brexit. Archivbild
Michel Barnier, EU-Verhandlungsführer für den Brexit. Archivbild
Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Kurz vor der geplanten Veröffentlichung eines Weißbuches zum Austritt Großbritanniens aus der EU hat der Brüsseler Chefunterhändler Michel Barnier vor den Folgen eines Scheiterns der Verhandlungen gewarnt. "Beide Seiten müssen sich darauf vorbereiten", sagte er in Washington.

"Das Worst-Case-Szenario ist, dass wir keinen Deal zustande bringen." Zwar bestehe in 80 Prozent der zu klärenden Punkte Einigkeit. "Es muss aber in den vor uns liegenden Monaten noch viel erreicht werden", so Barnier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.