Sie sind hier:

Britische Regierung - Erste Spur im Fall des Ex-Spions

Datum:

Während der russische Ex-Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter weiter um ihr Leben kämpfen, spricht die britische Regierung von ersten Erkenntnissen.

Die Ermittler im Fall Skripal schützen sich vor möglichen Giften.
Die Ermittler im Fall Skripal schützen sich vor möglichen Giften. Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Die britische Regierung hat Erkenntnisse über die mysteriöse Substanz im Fall des vergifteten russischen Ex-Doppelagenten Skripal. Das teilte Innenministerin Amber Rudd mit.

Der frühere russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter waren am Wochenende mit rätselhaften Vergiftungserscheinungen in der Kleinstadt Salisbury aufgefunden worden. Sie kämpfen seitdem um ihr Leben. Die Polizei sprach von einer "unbekannten Substanz", mit der sie in Berührung gekommen sein sollen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.