Sie sind hier:

Britischer Schatzkanzler - Brexit schadet der Wirtschaft

Datum:

Die britische Wirtschaft einmal mit und einmal ohne Brexit: Eine Analyse hat beide Szenarien durchgespielt. Laut Finanzminister Hammond ist das Ergebnis klar.

Philip Hammond, Finanzminister von Großbritannien.
Philip Hammond, Finanzminister von Großbritannien.
Quelle: Matt Dunham/AP/dpa

Dem britischen Finanzminister Philip Hammond zufolge wäre Großbritanniens Wirtschaft ohne EU-Austritt besser dran. Das sagte Hammond der BBC. Wenn man die Wirtschaft betrachten würde, zeige die Analyse "deutlich", dass in der EU zu bleiben ein besseres Ergebnis für die Wirtschaft bringen würde.

Geringfügig schlechter sei der EU-Austritt unter den von der Regierung im Brexit-Abkommen ausgehandelten Bedingungen, sagte Hammond weiter. Das gehe aus einer Analyse verschiedener Szenarien hervor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.