Sie sind hier:

Frankreich - Brücke eingestürzt - 15-Jährige tot

Datum:

Nördlich von Toulouse ist eine Brücke eingestürzt. Dabei ist eine Jugendliche gestorben, ihre Mutter konnte aus dem Fluss gerettet werden.

Rettungskräfte fahren in einem Boot neben der eingestürzten Brücke
Eingestürzt: Tarn-Brücke
Quelle: dpa

Beim Einsturz einer Brücke nördlich von Toulouse ist eine 15-Jährige ums Leben gekommen. Mindestens ein Mensch werde vermisst, wie die Staatsanwaltschaft von Toulouse am Montag mitteilte. Demnach stürzten ein Lkw und ein Pkw ins Wasser, als die 155 Meter lange Hängebrücke zwischen den Gemeinden Mirepoix-sur-Tarn und Bessières nachgab.

Das Mädchen konnten die Einsatzkräfte nur noch tot aus dem Fluss Tarn bergen. Seine Mutter, die den Familienwagen fuhr, wurde dagegen von beherzten Zeugen aus dem kalten Wasser gerettet, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Beide stammten nach Angaben des Bürgermeisters Eric Oget aus Mirepoix-sur-Tarn.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Mindestens fünf Menschen mussten behandelt werden

Der Fahrer des abgestürzten Lkws wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Toulouse zunächst noch vermisst. Angaben zu einem dritten Fahrzeug, das zum Zeitpunkt des Einsturzes auf der Brücke gewesen sein sollte, bestätigten sich vorerst nicht, wie Staatsanwalt Dominique Alzéari mitteilte.

Mehr als 60 Feuerwehrleute und Taucher waren im Einsatz. Der Fluss Tarn ist an der Unglücksstelle rund 20 Meter tief und 100 Meter breit. Mindestens fünf Menschen mussten von den Rettungskräften behandelt werden - darunter auch Feuerwehrleute und andere Helfer.

Häufig Schwerlaster auf der Brücke

Die Regionalzeitung "La Dépèche du Midi" berichtete, der Lkw habe das zulässige Gewicht von 19 Tonnen überschritten. Der Bürgermeister von Mirepoix-sur-Tarn bestätigte diese Angabe vorerst nicht. Nach Angaben eines Kommunalvertreters verkehrten auf der Metallbrücke "häufig" Schwerlaster.

Wir hätten niemals gedacht, dass sie einstürzen könnte.
Audrey Laujac

Eine Anwohnerin sagte, kurz vor dem Unglück seien Schulbusse über den Fluss gefahren. "Wir nehmen jeden Tag diese Brücke. Wir hätten niemals gedacht, dass sie einstürzen könnte", sagte die 36-jährige Audrey Laujac.

Brücke wurde 2003 restauriert

Die französische Regierung ordnete eine Untersuchung an, um die Ursache des Unglücks festzustellen. Sie verwies darauf, dass es bei Inspektionen keine Hinweise auf Sicherheitsprobleme gegeben habe.

Der Regionalverwaltung zufolge galt die Brücke nicht als einsturzgefährdet oder sanierungsbedürftig. Bei einer detaillierten Untersuchung im Jahr 2017 seien zwar kleinere Mängel festgestellt worden, aber "kein Problem am Tragwerk". Die Metallbrücke stammte aus dem Jahr 1931 und war 2003 zuletzt restauriert worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.