Sie sind hier:

Brüssel lehnt Verhandlungen ab - Johnson will Brexit nachverhandeln

Datum:

Boris Johnson will die schwierigen Themen ausklammern und den Brexit nachverhandeln. Es brauche nur "den richtigen Einsatz".

Boris Johnson, Kandidat im Rennen um die Nachfolge von May.
Boris Johnson, Kandidat im Rennen um die Nachfolge von May.
Quelle: Matt Dunham/AP/dpa

Der Favorit im Rennen um die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May, Boris Johnson, hält erfolgreiche Nachverhandlungen mit der EU zum Brexit-Abkommen für machbar. Es brauche dazu nur die "richtige Energie und den richtigen Einsatz", sagte er. Brüssel lehnt Nachverhandlungen kategorisch ab.

Johnson schlug zudem vor, die Frage nach Kontrollen an der Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Staat Irland beim Abkommen auszuklammern. Das könne anschließend gelöst werden.

Boris Johnson

Streit mit der Freundin? - Boris Johnson nach Polizei-Einsatz unter Druck 

Ein nächtlicher Streit mit seiner Freundin samt Polizei-Einsatz setzt Boris Johnson unter Druck. Insbesondere, weil er gerade um die Nachfolge von Premierministerin May kämpft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.