Sie sind hier:

Brüsseler Asyl-Kompromiss - SPD lobt EU-Gipfel, CSU schweigt

Datum:

Die EU hat sich auf eine Verschärfung ihrer Asylpolitik geeinigt. Vizekanzler Scholz sieht darin einen Erfolg. Die CSU hält sich bedeckt.

Vizekanzler Scholz ist mit dem Ergebnis des EU-Gipfels zufrieden.
Vizekanzler Scholz ist mit dem Ergebnis des EU-Gipfels zufrieden. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa

Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat den Asylkompromiss von Brüssel begrüßt. Die Einigung sei ein "großer Fortschritt und ein guter Erfolg". SPD-Chefin Andrea Nahles fordert die Union auf, jetzt den "unseligen" Streit über die Migration zu beenden. CDU und CSU sollten zur Sacharbeit zurückkehren, sagt sie in Berlin.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will die Ergebnisse noch nicht bewerten, sondern erst nach Ende des EU-Gipfels. Das sagte der CSU-Politiker in München.

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich unter anderem auf die Errichtung von Sammellagern für Bootsflüchtlinge geeinigt. Kanzlerin Merkel gibt sich im Asylstreit optimistisch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.