Sie sind hier:

Budget für 2018 steht - Haushalt mit "schwarzer Null"

Datum:

Trotz der Regierungskrise gibt es nun immerhin einen Haushalt der GroKo für das laufende Jahr. Für einen Aufschlag sorgt der Kompromiss beim Baukindergeld.

Die Budgetplanung von Finanzminister Olaf Scholz ist genehmigt.
Die Budgetplanung von Finanzminister Olaf Scholz ist genehmigt.
Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Der Bundeshaushalt der neuen Bundesregierung steht: Er sieht keine neue Schulden und Ausgaben von 343,6 Milliarden Euro vor - 2,6 Milliarden Euro mehr als bisher geplant. Das ergab die "Bereinigungssitzung" des Haushaltsausschusses des Bundestags.

Wegen steigender Steuereinnahmen hatte sich der Spielraum gegenüber dem Entwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) noch etwas erweitert. Zuletzt mussten kostenintensive Änderungen etwa beim Baukindergeld für Familien eingearbeitet werden.

Mehr zum ursprünglichen Kabinettsbeschluss finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.