Sie sind hier:

Bündnis-Möglichkeit "tot" - Wagenknecht-Absage an Rot-Rot-Grün

Datum:

Ein rot-rot-grünes Bündnis ist nach der Meinung von Linken-Fraktionschefin Wagenknecht im Bund keine Option mehr.

Sahra Wagenknecht glaubt nicht mehr an Rot-Rot-Grün.
Sahra Wagenknecht glaubt nicht mehr an Rot-Rot-Grün. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hält ein potenzielles rot-rot-grünes Regierungsbündnis im Bund aktuell nicht mehr für möglich. Diese Option sei "tot", sagte sie der "taz".

Die Grünen seien eine bürgerliche Partei geworden, die mit der Union regieren wolle, während die SPD an ihrer Agendapolitik festhalte und Wähler verliere. Wagenknecht hatte zuletzt mehrfach für eine neue linke Sammlungsbewegung in Deutschland geworben. Auf Länderebene gibt es zwei rot-rot-grüne Koalitionen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.