Sie sind hier:

Bundes-Sonderbeauftragter - Erfolge bei Luftqualität erst 2020

Datum:

Deutschland soll die Luft vor allem in großen Städten verbessern. Der Sonderbeauftragte sieht aber auf die Schnelle "keine durchschlagenden Erfolge".

Stark belastete Luft ist besonders in Großstädten ein Problem.
Stark belastete Luft ist besonders in Großstädten ein Problem.
Quelle: Matthias Balk/dpa

Bei den Bemühungen um saubere Luft in stark belasteten Großstädten rechnet der Sonderbeauftragte der Bundesregierung, Siegfried Balleis, nicht mit kurzfristigen Erfolgen. Die Maßnahmen des von ihm betreuten "Sonderprogramms Saubere Luft 2017-2020" würden wohl erst 2020 greifen. Dann erwartet er aber erste greifbare Erfolge bei der Schadstoff-Senkung.

Fortschritte erhofft er sich von intelligenten Verkehrssteuerungssystemen. Allein in diese sollen laut Balleis 500 Millionen Euro fließen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.