Sie sind hier:

Bundesagentur für Arbeit - Es gibt mehr Hartz-IV-Sanktionen

Datum:

Wenn ein Hartz-IV-Empfänger eine angebotene Stelle ablehnt oder Termine versäumt, muss er mit Sanktionen rechnen. Die Zahl der Strafen ist gestiegen.

Die Zahl der Hartz-IV-Sanktionen ist leicht gestiegen. Archivbild
Die Zahl der Hartz-IV-Sanktionen ist leicht gestiegen. Archivbild Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist 2017 leicht auf knapp 953.000 gestiegen. Das waren rund 13.700 mehr als im Vorjahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. "Die allermeisten Leistungsberechtigten halten sich an die gesetzlichen Spielregeln", sagte dazu BA-Chef Detlef Scheele.

Mit 77 Prozent entfällt ein Großteil der Sanktionen auf Meldeversäumnisse - wenn zum Beispiel jemand einen Termin beim Jobcenter nicht wahrnimmt ohne Angaben eines Grundes.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.