Sie sind hier:

Bundesanwaltschaft ermittelt - Ex-Diplomat unter Spionageverdacht

Datum:

Offenbar hat die Bundesanwaltschaft einen Fall chinesischer Spionage aufgedeckt. Fahnder durchsuchten nicht nur Büros in Berlin und Brüssel.

EU-Flaggen spiegeln sich in den Fenstern des EU-Hauptgebäudes in Brüssel
EU-Flaggen spiegeln sich in den Fenstern des EU-Hauptgebäudes in Brüssel
Quelle: reuters

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen drei Personen wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit. Es habe Durchsuchungen in Berlin, Brüssel, Baden-Württemberg und Bayern gegeben. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde in Karlsruhe.

Demnach geht es um einen Ex-EU-Diplomaten und zwei Mitarbeiter einer deutschen Lobbyfirma. Zwei der Verdächtigen sollen private und geschäftliche Informationen an das chinesische Ministerium für Staatssicherheit geliefert und einer sich dazu bereiterklärt haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.