Sie sind hier:

Bundesarbeitsgericht - Video-Überwachung am Arbeitsplatz erleichtert

Datum:

Der Einsatz von Überwachungskameras sorgt immer wieder für Arbeitsgerichtsverfahren. Nun hat das Bundesarbeitsgericht ein Grundsatzurteil gefällt.

Video-Überwachungskamera.
Die Überwachung von Arbeitnehmern wird erleichtert. Quelle: Arno Burgi/dpa

Arbeitgeber haben es künftig leichter, Bilder von Überwachungskameras als Beweis für Diebstähle und andere Verfehlungen von Arbeitnehmern vor Gericht einzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht entschied, dass Videoaufzeichnungen von Kameras beispielsweise in Geschäften nicht täglich kontrolliert werden müssen.

In dem vorliegenden Fall durfte der Arbeitgeber mit der Auswertung solange warten, "bis er dafür einen berechtigten Anlass sah", urteilten die höchsten deutschen Arbeitsrichter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.