Sie sind hier:

Gesetz binnen Jahresfrist - Heil will strengere Regeln für Befristung

Datum:

Millionenfach werden Mitabrieter in Deutschland nur befristet beschäftigt. Menschen ohne Berufsabschluss sind besonders betroffen - aber auch Akademiker.

Hubertus Heil will sachgrundlose Befristungen einschränken.
Hubertus Heil will sachgrundlose Befristungen einschränken. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will einen Gesetzentwurf zur Einschränkung sogenannter sachgrundloser Befristungen vorlegen. "Immer noch werden viel zu viele Menschen willkürlich befristet. Für die Hälfte aller Befristungen gibt es keinen Sachgrund. Das muss aufhören", sagte der SPD-Politiker der "Bild am Sonntag". Er werde das "innerhalb eines Jahres anpacken".

Aktuell ist die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne ausgewiesenen sachlichen Grund für eine Dauer von zwei Jahren zulässig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.