Sie sind hier:

Bundesaußenminister Maas - Skepsis nach Syrien-Einigung

Datum:

Anfang 2019 soll in Genf erstmals der Verfassungsausschuss für Syrien tagen. Das klingt nach einem Durchbruch. Doch Außenminister Maas bleibt vorsichtig.

Heiko Maas besucht gerade den Irak.
Heiko Maas besucht gerade den Irak.
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesaußenminister Heiko Maas hat zurückhaltend auf die Einigung zwischen Russland, dem Iran und der Türkei in ihren Genfer Syrien-Gesprächen reagiert. Deutschland begrüße die Bemühungen, sagte er bei seinem Besuch im nordirakischen Erbil.

Mit der Benennung von Namen für einen Verfassungsausschuss alleine sei es aber nicht getan, sagte der SPD-Politiker. Entscheidend sei, dass in dem folgenden politischen Prozess "echte Fortschritte" erzielt würden, sagte Maas.

Mehr über die Einigung zum Verfassungsausschuss lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.