Sie sind hier:

Bundesinnenministerium - Zahl der Asylanträge geht zurück

Datum:

2015 wurden in Deutschland fast eine Million Asyläntrage gestellt. Zwei Jahre später liegt die Zahl bei unter 200.000. Auch die Altfälle werden weniger.

Innenminister de Maizière (CDU) äußerte sich zu den Asylzahlen.
Innenminister de Maizière (CDU) äußerte sich zu den Asylzahlen. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die Zahl der neuen Asylanträge in Deutschland ist 2017 auf gut 186.000 zurückgegangen, erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU). 2016 waren es noch etwa 280.000 Menschen und 2015 rund 890.000, die in Deutschland Asylanträge stellten.

Die Zahl der Abschiebungen ging auf etwa 26.000 zurück. 2016 waren es rund 28.000. Laut de Maiziere sei auch die Zahl der Altfälle und die Dauer der Verfahren deutlich reduziert worden. 2017 seien rund 600.000 Asyl-Entscheidungen getroffen worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.