Sie sind hier:

Bundeskanzler Sebastian Kurz - Wien fordert EU zum Sparen auf

Datum:

Wenn alle Länder in Europa sparen sollen, sollten die EU-Institutionen dies auch tun. Das fordert Österreichs Bundeskanzler.

Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich. Archivbild
Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich. Archivbild
Quelle: Darko Vojinovic/AP/dpa

Kurz vor der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli hat Österreichs Regierung Kosteneinsparungen bei EU-Kommission und Europäischem Parlament angemahnt. "Ich finde, wenn wir in Europa sparen wollen, sollte Brüssel mit gutem Beispiel vorangehen und auch bei den Verwaltungsausgaben kürzen", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz der "Welt".

Als Beispiel nannte Kurz eine Verkleinerung der EU-Kommission und die Abkehr vom doppelten Sitz des EU-Parlaments in Straßburg und Brüssel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.