Sie sind hier:

Bundeskriminalamt - In 50 Fällen Fahndung im Netz

Datum:

Manche Kriminalfälle landen auf einer öffentlichen Fahndungsliste des BKA. Welche das sind, entscheiden Gerichte. Derzeit stehen gut vier Dutzend im Internet.

Auf der Fahndungsliste locken teils auch hohe Belohnungen.
Auf der Fahndungsliste locken teils auch hohe Belohnungen.
Quelle: Silas Stein/dpa

Die Fahndungsliste des Bundeskriminalamtes (BKA) im Internet umfasst derzeit rund 50 Fälle. Der älteste in dieser Reihe ist der Sexualmord an der zehnjährigen Adelina aus Bremen im Jahr 2001. Das BKA erhofft sich bereits seit 2006 auf diesem Weg Hinweise auf den Täter.

Mit der öffentlichen Fahndungsliste suchen die Fahnder nach Straftätern und Vermissten oder auch nach Zeugen. Eine Rangordnung a la "Most Wanted" wie bei der US-Bundespolizei FBI nimmt das BKA nicht vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.