Sie sind hier:

Streit um Sommerferien - Hamburg droht mit Alleingang bei Ferienzeiten

Datum:

Droht ein Sommerferien-Chaos? Nach dem Nein Bayerns zu einer gemeinsamen Neuordnung der Ferienzeiten droht Hamburg mit einem Alleingang - ohne Absprache zwischen den Bundesländern.

Archiv: wei Mütter tragen am 31.07.2015 in München die Schulranzen ihrer drei Kinder.
Unter den Bundesländern ist es zu einem Streit um die Neuordnung der Ferienzeiten gekommen.
Quelle: DPA

Die Diskussion zwischen den Ländern um eine Neuordnung der Termine für die Sommerferien in Deutschland geht weiter. Der Hamburger Schulsenator Ties Rabe (SPD) kritisierte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) für seine erneute Absage zu einer Neuordnung. "Dieser Schuss aus Bayern wird nach hinten losgehen: Jetzt wird jedes Land genau wie Bayern die Sommerferien im Alleingang festlegen", sagte Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD) der "Süddeutschen Zeitung" und fügte hinzu: "Viel Spaß auf den langen bayerischen Autobahnen."

Rabe reagierte auf Äußerungen des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), der am Sonntag gesagt hatte: "Das bayerische Abitur bleibt bayerisch, übrigens genauso wie die Ferienzeiten bleiben, wir wollen auch die nicht angleichen." Damit erteilte Söder nicht nur dem geplanten Nationalen Bildungsrat eine Absage, sondern auch einer Neuordnung des komplexen Ferienkalenders in Deutschland, um die sich derzeit Hamburg und andere Bundesländer bemühen.

Aufteilung steht bis 2024 fest

Um Staus auf den Autobahnen in Grenzen zu halten und den Hotels eine gleichmäßigere Auslastung zu verschaffen, haben sich die Länder bei den Ferien auf ein sogenanntes rollierendes System verständigt. Es teilt die Länder in Gruppen ein, die nacheinander in die Sommerferien starten und sich mit frühem und späterem Ferienbeginn abwechseln. Nur Bayern und Baden-Württemberg beteiligen sich bisher nicht an diesem Wechsel, die Schüler aus den südlichen Bundesländer sollen wie seit Jahrzehnten auch künftig als letzte in die Sommerferien fahren.

Allerdings stehen die Ferientermine nach dieser Aufteilung nur bis 2024 fest. Seit Oktober verhandeln die Bundesländer über die Jahre 2025 bis 2030. Neben Hamburg wollen sich auch Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eine Neuordnung erreichen.

Ziel ist es, die freien Tage zeitlich weniger zu strecken. Nach den Vorstellungen aus Hamburg und Berlin sollen die Sommerferien überall erst ab dem 1. Juli beginnen, die Terminfenster der Länder sollen enger zusammenrücken und die jährlichen Verschiebungen so gering wie möglich ausfallen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.