Sie sind hier:

Bundespräsident in Italien - Steinmeier appelliert an Rom

Datum:

Im August zerbrach die europakritische Koalition in Italien. Inzwischen steht eine neue, europafreundlichere Regierung. Sehr zum Gefallen des Bundespräsidenten.

Die Präsidenten Frank-Walter Steinmeier und Sergio Mattarella.
Die Präsidenten Frank-Walter Steinmeier und Sergio Mattarella.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich erleichtert über die neue italienische Regierung gezeigt. Die EU und Deutschland bräuchten ein Italien, das sich zu Europa bekenne und dieses auch mitgestalten wolle, sagte Steinmeier bei einem Besuch des italienischen Staatschefs Sergio Mattarella in Rom.

Zugleich forderte er eine Unterstützung Italiens in der Flüchtlingsfrage durch die Europäische Union. "Zentral ist aus unserer Sicht, dass der Rest von Europa Italien bei dieser Aufgabe nicht alleine lässt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.