ZDFheute

Hartz-IV-Erhöhung beschlossen

Sie sind hier:

Bundesrat stimmt Verordnung zu - Hartz-IV-Erhöhung beschlossen

Datum:

Gute Nachricht für Hart-IV-Bezieher: Im nächsten Jahr steigen die Regelsätze. Je nach Gruppe fällt die Erhöhung unterschiedlich aus.

Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter. Symbolbild
Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter. Symbolbild
Quelle: Jan Woitas/zb/dpa

Die Regelsätze für Hartz IV, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung steigen ab Januar 2020. Der Bundesrat hat der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Der Regelsatz für Alleinstehende mit Hartz IV steigt demnach zum 1. Januar um 8 auf 432 Euro.

Wer mit einem anderen bedürftigen Erwachsenen wie dem Ehepartner in einer Wohnung lebt, für den steigt der Satz um 7 auf 389 Euro. Für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren gibt es eine Erhöhung um 6 auf 328 Euro.

Für Kinder von sechs bis 13 Jahren steigt die Leistung ebenfalls um sechs auf 308 Euro monatlich. Bis zur Vollendendung des sechsten Lebensjahres gibt es fünf Euro mehr, also 250 Euro. Auch die Regelsätze im Bereich der Sozialhilfe steigen. Die Anpassung folgt einem festgelegten Mechanismus, der die Entwicklung von Preisen und Löhnen berücksichtigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.