Sie sind hier:

Pränataldiagnostik - Der Bundestag diskutiert über Bluttests

Datum:

Ob Krankenkassen einen vorgeburtlichen Bluttest aufs Down-Syndrom zahlen sollen, wird quer durch die Parteien unterschiedlich bewertet. Verfolgen Sie die Debatte im Bundestag live.

JETZT

Von 9 bis 11 Uhr debattiert der Bundestag über vorgeburtliche genetische Bluttests. Verfolgen Sie die Debatte bei Phoenix im Livestream.

Datum:

Was ist, wenn Eltern noch in der frühen Schwangerschaft von einer Behinderung erfahren? Ein Bluttest sorgt für ethische Konflikte. Die Frage wird durch die Parteien kontrovers diskutiert. Der Bundestag berät am Donnerstag darüber, ob "nichtinvasive Pränataltests" von den Krankenkassen bezahlt werden sollen. Die öffentliche Orientierungsdesbatte ist für zwei Stunden angesetzt. Am Ende soll nichts beschlossen werden.

Ähnlich wie bei anderen ethisch kontrovers diskutierten Themen wie etwa der Sterbehilfe oder der Organspende verlaufen die Konfliktlinien quer durch alle Fraktionen. Grundsätzlich haben die Abgeordneten auch nichts zu entscheiden. Denn ob die Bluttests zur Kassenleistung werden, muss letztlich der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) festlegen. In ihm sind die Akteure des Gesundheitswesens vertreten wie Ärzte, Kassen und Krankenhäuser. Der Ausschuss berät bereits darüber, ob und gegebenenfalls unter welchen Bedingungen der Test in den Leistungskatalog der Kassen aufgenommen werden soll.

Bundestag könnte Kriterien beschließen

Allerdings ist durchaus denkbar, dass der Bundestag zu einem späteren Zeitpunkt einen Beschluss fasst. Schließlich kommt vom GKV-Spitzenverband die Forderung, die Politik solle in dieser ethischen Grundsatzfrage eine Entscheidung treffen. Der Bundestag könnte etwa Kriterien dazu beschließen, in welchen Fällen die Kassen die Kosten übernehmen sollen.

Seit 2012 gibt es in Deutschland den Gentest auf Trisomien. Ein paar Tropfen Blut der werdenden Mutter können Aufschluss über Erbgut und Gesundheitszustand des ungeborenen Kindes geben. Früher denn je lässt sich dann klären, ob das Kind eine Trisomie 21, also das Down-Syndrom, hat. Der Test ist schon in der zehnten Schwangerschaftswoche anwendbar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.