Sie sind hier:

Wahlkampf - Merkel verspricht Pflegekräften bessere Bezahlung

Datum:

Kurz vor der Wahl hat Kanzlerin Angela Merkel Missstände in der Pflegepolitik eingeräumt. Wie ihr Rivale Martin Schulz (SPD) versprach sie Verbesserungen in der kommenden Wahlperiode.

Ein Ladenbesitzer hat den Eindruck: Wer bei ihm einbricht, kommt mit lächerlichen Strafen davon. Was Angela Merkel dagegen tun will? Die Bundeskanzlerin kündigt in der Sendung "Klartext, Frau Merkel!" an, über ein höheres Strafmaß nachzudenken.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine bessere Bezahlung von Pflegekräften für unumgänglich. "Die Bezahlung ist im Hinblick auf die Belastungen, die dieser Beruf mit sich bringt, nicht angemessen", sagte sie der "Bild am Sonntag". "Wir müssen daran arbeiten, dass die Gehälter schrittweise weiter steigen."

Wahlkampf für eine bessere Pflege

Verbesserungsbedarf sieht Merkel auch beim Personalschlüssel in der Pflege: "Viele Pflegekräfte sagen uns: Wir würden viel lieber mehr Zeit für die Menschen haben. Deshalb wollen wir die Personalschlüssel überarbeiten."

Auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat schon angekündigt, dass er eine bessere Pflege alter Menschen in Deutschland zum zentralen Thema der nächsten Wahlperiode machen wolle. Nötig sei mehr Personal, bessere Bezahlung und die Möglichkeit, unbürokratisch auf Pflegekräfte aus dem Ausland zurückzugreifen. Die Pflegebranche leidet unter Fachkräftemangel, der sich in der alternden deutschen Gesellschaft nach allen Prognosen noch deutlich zuspitzen wird.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.