Sie sind hier:

Bundesvorstand stimmt zu - CDU für Koalitionsverhandlungen

Datum:

Keine große Überraschung: Der CDU-Vorstand hat sich einstimmig für offizielle Verhandlungen über eine neue Große Koalition ausgesprochen.

Angela Merkel (M), Armin Laschet (l) und Volker Bouffier (r).
Angela Merkel (M), Armin Laschet (l) und Volker Bouffier (r). Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der CDU-Bundesvorstand und die CSU-Landesgruppe im Bundestag haben sich einstimmig für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CSU und SPD ausgesprochen. Der CDU-Vorstand sei der Auffassung, dass das Sondierungsergebnis eine "gute und tragfähige Grundlage" biete, um in Koalitionsgespräche einzutreten, sagte CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler.

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel stellte zuvor das nach einem mehr als 24-stündigen Verhandlungsmarathon erzielte Sondierungsergebnis vor.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.