Sie sind hier:

Bundeswehr-Einsatz im Irak - Von der Leyen lotet Strategie aus

Datum:

Noch bilden deutsche Soldaten die Kurden im Nordirak für den Anti-Terror-Kampf aus. Doch der IS ist weitgehend besiegt. Wie geht der Bundeswehr-Einsatz weiter?

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Bagdad.
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Bagdad. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist in der irakischen Hauptstadt Bagdad eingetroffen. Die CDU-Politikerin will über den weiteren Kampf gegen die Terrormiliz IS sprechen. Die Bundeswehr bildet die Kurden im Nordirak seit Januar 2015 im Kampf gegen den IS aus.

Die Bundeswehr-Mandate der Einsätze in Syrien und im Irak laufen in einigen Wochen aus. Die Zukunft der Einsätze ist unklar. Nach jahrelangen Kämpfen hatte die irakische Regierung im Dezember den Sieg über den IS verkündet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.