Sie sind hier:

Bundeswehr in Mali und Somalia - Kabinett will Einsätze verlängern

Datum:

In Meseberg wird heute über die Einsätze der Bundeswehr verhandelt. Die Ministerrunde befasst sich mit deren Verlängerung in zwei afrikanischen Staaten.

Malische Soldaten mit einem deutschen Ausbilder (r.). Archivbild
Malische Soldaten mit einem deutschen Ausbilder (r.). Archivbild
Quelle: Kristin Palitza/dpa

Mit einer gemeinsamen Kabinettssitzung wird heute die Klausurtagung der Großen Koalition fortgesetzt. Dabei geht es unter anderem um die Verlängerung von zwei Bundeswehr-Einsätzen.

Die Truppe soll in Mali weiterhin malische Soldaten im Kampf gegen Terroristen ausbilden. Parallel dazu stellt die Bundeswehr im Norden Malis über 1.000 Soldaten zur Überwachung des Friedensabkommens. Das Kabinett will zudem die Fortsetzung des Anti-Piraterie-Einsatzes vor der Küste Somalias beschließen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.