Sie sind hier:

Bundeswehr in Syrien und Irak - Hermann fordert längeres Mandat für Einsatz

Datum:

Die Bundeswehr muss weiterhin ein Mandat im Nahen Osten haben, um den IS zu bekämpfen. Das forderte Bayerns Innenminister Hermann nach seinem Besuch in Jordanien.

Joachim Herrmann will Bundeswehreinsätze verlängern. Archivbild
Joachim Herrmann will Bundeswehreinsätze verlängern. Archivbild
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich auf seiner Jordanienreise für eine Verlängerung des Bundeswehrmandats in Syrien und im Irak zur Bekämpfung der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) ausgesprochen.

Nach seinen Gesprächen in Jordanien gab er sich überzeugt, dass der Bundeswehreinsatz in den beiden Ländern über den 31. Oktober 2019 hinaus dringend notwendig sei. "Der Abzug unserer Bundeswehrsoldaten wäre ein großer sicherheitspolitischer Fehler", sagte Herrmann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.