Sie sind hier:

Burgfrieden im Handelsstreit - Lösung zwischen USA und China

Datum:

Nach Monaten der Feindseligkeiten in den Handelsbeziehungen haben China und die USA eine vorläufige Lösung gefunden: Es wird neu verhandelt, Strafzölle erstmal nicht ausgeweitet.

Chinas Präsident Xi Jinping gibt US-Präsident Trump die Hand.
Chinas Präsident Xi Jinping gibt US-Präsident Trump die Hand.
Quelle: -/XinHua/dpa

Die USA und China haben eine vorläufige Einigung in ihrem seit Monaten laufenden Handelskrieg erzielt. Das teilten beide Regierungen nach dem Abendessen von US-Präsident Trump mit Chinas Staats- und Parteichef Xi mit, das im Anschluss an den G20-Gipfel in Buenos Aires stattgefunden hatte.

Es sollen keine zusätzlichen Zölle nach dem 1. Januar erhoben und die Verhandlungen fortgesetzt werden. Das Weiße Haus sprach von einer 90-tägigen Frist, die Chinas Regierung aber nicht erwähnte.

Chinas Präsident Xi Jinping beim Treffen mit US-Präsident Trump in Buenos Aires

Neue Strafzölle ausgesetzt - USA und China: Burgfrieden im Handelsstreit

Monatelang hatte sich der Handelskrieg zwischen den USA und China hochgeschaukelt, jetzt haben China und die USA zumindest eine vorläufige Lösung gefunden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.