Sie sind hier:

Doping-Vorwürfe - CAS: Startrecht für weitere 28 Russen

Datum:

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Sperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben.

Doping: Reagenzglas mit Pipette
Quelle: ZDF

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Sperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben. Damit dürfen diese Athleten bei den am 9.Februar beginnenden Winterspielen starten.

Elf weitere Sportler bleiben für die Spiele in Pyeongchang ausgeschlossen, jedoch sind ihre lebenslangen Sperren laut einer CAS-Mitteilung vom Donnerstag ebenfalls ungültig.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.