Volksparteien verlieren Mitglieder

Sie sind hier:

CDU, CSU und SPD - Volksparteien verlieren Mitglieder

Datum:

Seit Anfang der 1990er Jahre haben die Volksparteien im Schnitt die Hälfte ihrer Mitglieder verloren. Der Abwärtstrend hält an.

Luftballons von SPD und CDU. Archivbild
Luftballons von SPD und CDU. Archivbild
Quelle: Carsten Rehder/dpa

Die an der Regierung beteiligten Parteien CDU, CSU und SPD haben im vergangenen Jahr Tausende Mitglieder verloren. Am stärksten traf der Schwund die CDU. Sie hatte zum Jahresbeginn 2018 noch knapp 426.000 Mitglieder und ist seitdem auf aktuell etwa 415.000 Mitglieder abgesackt.

Bei der SPD sank die Mitgliederzahl in dem Zeitraum von etwa 443.000 auf jetzt knapp 438.000 Mitglieder. Auch die CSU verbuchte ein Minus: Nach 141.400 zum Jahresbeginn 2018 kommt sie noch auf gut 139.000 Mitglieder.

politbarometer

Politik | Politbarometer -
Politbarometer
 

Bericht über die Stimmung im Land. Die Umfragen werden von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.