Sie sind hier:

CDU-Chefin - AKK: Abtreibungen nie ein Bagatelldelikt

Datum:

Das "C" in CDU mache deutlich, dass jeder Mensch nach dem Abbild Gottes geschaffen sei, so die Parteichefin. Deshalb seien Schwangerschaftsabbrüche "nie ein Bagatelldelik".

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Archivbild
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Ein Schwangerschaftsabbruch kann nach den Worten der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer für ihre Partei "nie ein Bagatelldelikt, eine Bagatellentscheidung" sein. Denn das "C" mache deutlich, dass jeder einzelne Mensch nach dem Abbild Gottes geschaffen sei und daher eine eigene personelle Würde habe, sagte Kramp-Karrenbauer in Villingen-Schwenningen.

Dies gelte unabhängig etwa von Geschlecht und Geburtsort. "Wir machen Politik auf Grundlage des christlichen Menschenbildes", so die CDU-Chefin.

Kramp-Karrenbauer, die auch Verteidigungsministerin ist, äußerte sich bei einem Symposium mit dem Titel "Christliche Werte in der Gesellschaft von heute und morgen". Dieses veranstaltete die CDU Baden-Württemberg anlässlich des 80. Geburtstags ihres früheren Ministerpräsidenten Erwin Teufel.

Weiter sagte Kramp-Karrenbauer, im Rahmen des christlichen Menschenbildes sei der Einzelne zu Entscheidungen befähigt. Das heiße für die CDU, sie mache keine Politik, "die bevormundet von der Wiege bis zur Bahre". In einer pluraler und säkularer gewordenen Gesellschaft müsse die CDU zu ihrer eigenen Positionierung mehr auf die Menschen zugehen und diese stärker überzeugen. Dabei gelte es, auch für den Platz von Religionen in der Gesellschaft einzutreten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.