Sie sind hier:

CDU-Generalsekretär - Ziemiak gegen Kooperation mit AfD

Datum:

Vor allem in den ostdeutschen Bundesländern könnte die AfD künftig rechnerisch für Koalitionen in Frage kommen. CDU-Generalsekretär Ziemiak hat dazu eine klare Meinung.

Paul Ziemiak ist Generalsekretär der Christdemokraten. Archivbild
Paul Ziemiak ist Generalsekretär der Christdemokraten. Archivbild
Quelle: Carsten Koall/dpa

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Kooperationen von CDU und AfD eine klare Absage erteilt. "Wir in der CDU unterscheiden zwischen konservativ & reaktionär, wir unterscheiden zwischen berechtigten Anliegen der Bürger und nationalistischer Propaganda", twitterte er. "Deswegen wird die CDU mit der AfD (und der Linkspartei) nie kooperieren."

Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hatte zuvor eine Zusammenarbeit von CDU und AfD in den ostdeutschen Bundesländern nicht ausgeschlossen.

In Brandenburg schließt der CDU-Landeschef und Spitzenkandidat für die Landtagswahl Anfang September, Ingo Senftleben, eine Zusammenarbeit mit der Linken grundsätzlich nicht aus - er will im Fall eines Erfolgs mit allen Parteien Gespräche führen. Eine Koalition mit der AfD kann er sich im Land nach eigenem Bekunden nicht vorstellen, Gespräche aber schon.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.