Sie sind hier:

CDU-Vize Volker Bouffier - GroKo-Vertrag hat auch geschmerzt

Datum:

Der Verlust des Finanzministeriums an die SPD hat geschmerzt; das gibt CDU-Bundesvize Volker Bouffier zu. Aber, so fragt er, was wäre die Alternative gewesen?

CDU-Bundesvize Bouffier verteidigt den Koalitionsvertrag.
CDU-Bundesvize Bouffier verteidigt den Koalitionsvertrag. Quelle: Gregor Fischer/dpa

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat Kritik an der geplanten Ressortverteilung in einer schwarz-roten Regierung zurückgewiesen. "Wir haben eine ganze Reihe wichtiger Ministerien", sagte der CDU-Bundesvize.

Schmerzlich sei die Abgabe des Finanzministeriums an die SPD gewesen, dafür erhalte die CDU das Wirtschaftsministerium. "Ja, das war am Ende ein Kompromiss, den will ich nicht schöner reden, als er ist." Zugleich sei aber die Frage gewesen, was die Alternative gewesen wäre.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.