Sie sind hier:

CDU-Vorsitzende - AKK lehnt SPD-Pläne zu Hartz-IV ab

Datum:

Die SPD kann sich vorstellen, Perspektivgespräche mit säumigen Hartz-IV-Empfängern zu führen, statt sie zu sanktionieren. Für die CDU-Chefin kommt das nicht infrage.

Annegret Kramp-Karrenbauer beim Deutschlandtag der Jungen Union.
Annegret Kramp-Karrenbauer beim Deutschlandtag der Jungen Union.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer lehnt die Pläne der SPD ab, Sanktionen für säumige Hartz-IV-Empfänger abzubauen. Das Abschaffen "von Fördern und Fordern wird es mit uns nicht geben", sagte sie auf dem Deutschlandtag der Jungen Union.

Zur Debatte um eine Grundrente sagte sie, wer mehr leiste, müsse am Ende auch mehr haben. Die SPD wolle nun möglichst viele in diesem Land zu Bedürftigen machen. Aber das sei nicht gerecht gegenüber denen, die diese Leistungen bezahlen.

Die CDU-Chefin wies darauf hin, dass die finanziellen Spielräume im Haushalt den Prognosen zufolge wieder enger werden. Daher müsse die CDU entscheiden, wo die Schwerpunkte zu setzen seien. Und wenn man das Zwei-Prozent-Ziel für Verteidigung zusage, müsse man das auch halten. Daher seien Schwerpunkte im Haushalt so zu setzen, dass sie ausgewogen seien, auch mit Blick auf die jüngere Generationen.

Mehr zum Thema

Doku | ZDFinfo Doku -
Hartz IV auf dem Prüfstand
 

Bei Hartz IV spalten sich die Meinungen: Hat jeder damit das, was er zum Leben braucht? Oder reicht es hinten und vorne nicht?

Videolänge
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.